Chancen

vitz_chancen_01_800x534

Chöre und Orchester am Vitzthum Gymnasium

Chor

Am Vitzthum-Gymnasium gibt es mit den Vitz-Kids, dem Jugendchor und dem Eltern-Lehrer-Chor gleich drei Chöre, die regelmäßig proben und ihr Können bei vielen Auftritten zeigen. Eine eigene Homepage stellt die Chöre und ihre Chorleiter vor und informiert über alle Termine.

Orchester

An unserem Gymnasium gibt es seit 2004 ein Sinfonisches Blasorchester. Derzeit hat es ca. 75 Mitwirkende. Die Werkauswahl umfasst alle musikalischen Bereiche von Jazz über Klassik bis hin zu Musical und Film. Besondere Höhepunkte sind das Weihnachtskonzert, ein Frühjahrskonzert, Auftritte im Behinderten- u. Altenheim, im Möbelhaus u.a.

Das Schulorchester wird durch das Ganztagesangebot der Schule gefördert und ist somit kostenfrei. Regelmäßiger Probenbesuch ist wichtig, um eine gute musikalische Qualität zu erreichen. Bei Bedarf können die Schülerinnen und Schüler ein Instrument gegen eine Spende an den Schulförderverein ausleihen.

Nähere Informationen gibt es bei Frau Löschau, Tel. 4014267 oder auch über E-Mail: heide.loeschau@gmx.de.

Die Proben finden dienstags von 15:35-17:05 Uhr statt.

Für alle, die in unserem Orchester mitspielen wollen, aber noch kein Instrument spielen, bieten wir im Rahmen des GTA Instrumentalunterricht an.

vitz_chancen_02_800x534

Schülerbühne

banner_l

Aktuelle Termine und Informationen rund um die Schülerbühne finden Sie auf der Homepage.

vitz_chancen_03_800x534

Angebote

Ganztagsangebote

gta_logo

Auch im Schuljahr 2019/20 bieten wir wieder viele GTA an. Von Arabisch über viele künstlerische und musikalische Betätigungsfelder bis hin zu etlichen Sportarten ist für jeden etwas dabei. Im Foyer des Hauptgebäudes und vor der Mensa im Erweiterungsbau wird an der Pinwand über alle GTA informiert. Das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.
Wer sich für ein GTA entscheidet, sollte es mindestens ein halbes Jahr besuchen.

Anmeldung

Folgende Angebote stehen für das Schuljahr 2019/2020 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Aktualisierungen.

Stand: 02.07.2019

GTA-Angebote am Vitzthum-Gymnasium im Schuljahr 2019/2020

Letzte Änderungen der Angebote: 02.07.2019

vitz_chancen_04_800x534

Schüleraustausch

Wir haben Schüleraustausche mit Schulen in Italien, Frankreich und Polen. Am längsten besteht der Austausch mit Polen, der seit Anfang der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts über alle politischen Veränderungen hinweg Bestand hat.

Seit fast einem halben Jahrhundert: Schüleraustausch mit einem Breslauer Liceum

Im Schuljahr 2019/20 ist es wieder so weit: Unser Schüleraustausch mit der Zespół Szkół Nr. 5 in Breslau (Wrocław) geht in die nächste Runde. Zwanzig Schülerinnen und Schüler des Vitzthum-Gymnasiums sollen die Tradition weiter fortsetzen. Im Herbst 2019 fahren unsere Schülerinnen und Schüler mit zwei Lehrkräften nach Breslau. Wir werden dort im bilingualen Unterricht die Deutschkenntnisse der polnischen Schüler kennen lernen, in den Familien wohnen, die wunderbare Partnerstadt Dresdens, Breslau, entdecken, in Stadtspielen und Projekten Vorurteile überwinden und bei gemeinsamen Ausflügen die Umgebung sowie die gemeinsame Geschichte erforschen.

Gemeinsam mit den polnischen Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrern fahren wir in dieser Zeit für drei Tage nach Krakau, wo auf dem Wawel August der Starke beigesetzt ist. Ein Besuch in Schindlers Fabrik soll uns zum Nachdenken über die Geschichte anregen.
Im Frühjahr 2020 soll der Gegenbesuch in Dresden stattfinden und die wie immer herzliche Gastfreundschaft erwidert werden.

Schüleraustausche Frankreich und Italien

Seit nunmehr 12 Jahren lernen sich Schülerinnen und Schüler des Lycée du Noordover in Dunkerque (Nord-Pas-de-Calais) und unseres Vitzthum-Gymnasiums in Dresden kennen, tauschen Erfahrungen aus und verbringen eine interessante Zeit miteinander.

Die Schüler der Klassenstufen neun und zehn erhalten die Möglichkeit, eine Woche in französischen Gastfamilien zu leben und somit Einblicke in die Kultur und den französischen Schulalltag zu gewinnen. Gemeinsam mit ihrem Austauschpartner bearbeiten sie Projekte, um die Besonderheiten des jeweils anderen Landes genauer unter die Lupe zu nehmen. Außerdem lernen sie auf einer Bootstour im Hafen, einer geführten Dünenwanderung entlang der Küste oder bei einem Ausflug nach Lille die Umgebung mit wichtigen Sehenswürdigkeiten kennen. Den Abschluss der Fahrt bildet ein eintägiger Aufenthalt in der Metropole Paris.

Natürlich werden auch die französischen Schüler von den deutschen Gastfamilien für eine Woche beherbergt und in den Alltag integriert. Neben schulischen Aktivitäten stehen eine Stadtrallye in Dresden, der Besuch eines Schlosses der Umgebung, die Besichtigung eines traditionellen Unternehmens sowie ein Tagesausflug nach Berlin auf dem Programm.

 

 

Schüleraustausch mit Italien 2019 

Nach mehreren Jahren Pause fand in diesem Schuljahr wieder ein Schüleraustausch mit der elften Klasse mit Italien statt.

Die italienischen Schüler kamen vom 31.03.19 bis zum 07.04.19 nach Dresden. Neben den italienischen Lehrern, Frau Glielma und Herr Bertini, begleiteten Frau Gasch, Frau Mitouard und Herr Lorusso durch die Woche in Dresden.

Zum Einstimmen der teilnehmenden Schüler und Lehrer fand am 15.2.19 ein Kennenlerntag statt. Da die Schüler aus verschiedenen Grundkursen stammen und nicht alle teilnehmenden Lehrer bereits Fachlehrer waren, wurde der Tag genutzt, um sich bei einem gemeinsamen Frühstück vorzustellen und um die Austauschpartner festzulegen. Mit einem Kinobesuch wurde der Tag gemütlich abgeschlossen.Am Sonntagabend kamen die italienischen Gäste am Flughafen von Dresden an. Schnell fanden die Schüler ihre Austauschpartner und brachten sie in Begleitung der Eltern direkt nach Hause. Dort lernten die italienischen Schüler ihre Gastfamilien kennen und die Reisetagebücher wurden als Begrüßungsgeschenk überreicht.

Am Montagmorgen empfing die Schulleiterin Frau Göllner, gemeinsam mit dem stellvertretenden Schulleiter, Herr Wiese, unsere italienische Austauschgruppe mit ein paar herzlichen Worten in der Mensa unseres Erweiterungsbaus. Danach wurde – gemäß unserem Projektthema – ein „deutsches“ Frühstück eingenommen. Jeder hatte hier ein Beitrag geleistet. Anschließend fand ein kurzer Schulrundgang statt. Die Schule nun kennengelernt, fand unter der Leitung von Herrn Lorusso eine 2-stündige Stadtrundfahrt mit dem Bus durch die Innenstadt Dresdens statt. Am Abend verblieben die Gastschüler bei ihren Familien, um auch hier engere Kontakte zu knüpfen.

Am Dienstagmorgen starteten alle Teilnehmer mit der S-Bahn Richtung Meißen. Nach einem Rundgang in der Altstadt und einer zünftigen Essenpause, mit Bockwurst und Senf in einer ortstypischen Fleischerei, ging es zur Besichtigung des Schloss Albrechtsburg. Nachdem alle im Saal mit Pantoffeln getanzt hatten und auch vieles zur Geschichte der Burg und des Porzellans gelernt hatten, ging es am späten Nachmittag mit der S-Bahn zurück nach Dresden. Die Italiener und Deutschen versammelten sich auf den berühmten Elbwiesen, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.

 Am Mittwochmorgen galt es die Projektaufgaben fertig zu stellen bzw. Lieder zu üben. Außerdem nahmen die Gastschüler von der ersten bis zur fünften Stunde abwechselnd an verschiedenen Unterrichtssequenzen, in Italienisch, Englisch, Kunst oder Mathe, teil. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa besuchten am Nachmittag die Schüler die Gemäldegalerie im Zwinger. Aufgrund des kunstgeschichtlichen Interesses der Italiener und dem Beisein von Herrn Bertini, der sowohl als Kunstlehrer als auch als Restaurator arbeitet, entstand der Wunsch, die Gemäldegalerie zu sehen, anstatt des Schlosses Pillnitz. Den Abend ließen wir dann wieder gemeinsam im Großen Garten ausklingen.

Etwas müde fuhren wir am Donnerstagmorgen mit dem Bus nach Berlin. Dort angekommen, begaben wir uns zunächst auf kurze Erkundungstour am Alexanderplatz. Für drei Stunden begleitete uns dann eine Stadtführerin und zeigte uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler von Berlin. Große Bewunderung gab es dabei für die Reste der Berliner Mauer. Nach einem zweistündigen eigenständigen Aufenthalt ging es dann am Abend mit dem Bus zurück nach Dresden. Müde wurden die Schüler von den Gasteltern heim gebracht.

Am Freitag begann der Tag mit Erlebnissen im Schulalltag. So konnten die Italiener einen deutschen Abistreich miterleben. Außerdem stellten wir unsere Projektarbeiten fertig und bereiteten unseren Abschlussabend vor. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa ging es abschließend ins Hygienemuseum. Die Italiener staunten sehr über ein solches Museum „Zum Anfassen“. Nach kurzen Vorbereitungen daheim und einem Outfitwechsel trafen wir uns 18 Uhr mit den Familien in der Mensa des Erweiterungsbaus, wo wir es uns mit leckerem deutschem selbst zugebereitetem Buffet schmecken ließen. Neben Gesang und Musik und sogar einer Vorstellung eines Dudelsackkonzertes wurde sich auf lockere Art über die Erlebnisse der Woche ausgetauscht.

Das Wochenende verbrachten die Schüler in den Gastfamilien. Einige unternahmen Ausflüge in die Sächsische Schweiz, andere genossen einen Discoabend oder relaxten mit Freunden an der Elbe.

Viel zu schnell und sehr sehr tränenreich mussten wir uns dann am Sonntagabend von unseren italienischen Freunden verabschieden.

Bereits am 13.4.19 trafen sich die Kollegen des Austauschteams bei einem Abendessen, um sich bei den Teilnehmenden Lehrern zu bedanken.

Am 17.4.19 trafen wir uns mit den Schülern wieder, um eine erste Evaluation durchzuführen und um das Reisetagebuch fertigzustellen.

Im Mai wurden dann die Reisetagebücher und weitere Arbeitsergebnisse in den italienischen Grundkursen vorgestellt und ein Abschlussfrühstück wurde durchgeführt. Die Wartezeit bis zum zweiten Teil des Schüleraustausches wurde so genutzt, um  intensiv im Kontakt zu bleiben und die Vorfreude zu verstärken.

Die deutschen Schüler reisten vom 31.05.19 bis zum 07.06.19 nach Padua. Die italienische Kollegin Frau Glielma übernahm die Organisation vor Ort. Die deutschen Schüler wurden durch Frau Gasch und Herrn Lorusso nach Padua begleitet.

Die Reise begann am Freitagmorgen am Dresdner Flughafen. Nachdem wir uns pünktlich um 7 Uhr getroffen hatten, stiegen wir pünktlich 9.20 Uhr in den Flieger nach Zürich, um von dort aus nach Venedig weiter zu fliegen. Am Flughafen Venedig wurden wir von einzelnen italienischen Gasteltern abgeholt und direkt zur Schule nach Padua gebracht. Glücklicherweise erübrigte sich so der Transfer mit dem Bus von Venedig nach Padua. In Padua wurden alle deutschen Schüler von ihren Gasteltern in Empfang genommen. Der erste Abend wurde mit zünftigem italienischen Essen und dem Kennenlernen der Familien verbracht.

Da die italienischen Schüler auch samstags Unterricht haben, trafen wir uns direkt am nächsten Morgen in der Schule. Nach einer ausführlichen Führung und einem Willkommensfrühstück ging es am Mittag gemeinsam ins Stadtzentrum nach Padua zu einer ersten Führung. Wir lernten die berühmtesten Sehenswürdigkeiten kennen, die „Tre senza“ und genossen das erste italienische Eis. Den späten Nachmittag und Abend verbrachten die Schüler gemeinsam mit ihren Austauschpartnern, deren Freunden oder deren Familien.

Der Sonntag galt den Familien, so gestalteten alle ihren Tag, wie sie es wünschten. Ein Großteil der Schüler fuhr mit den Gastfamilien ans Meer, andere besuchten die Eugenischen Hügel. Natürlich wurden die meisten zu einem traditionellen Familienessen eingeladen, um so viele Verwandte wie möglich kennenzulernen.

Der Montag startete am frühen Morgen, da wir mit einem Reisebus nach Florenz fuhren. Von einem großen Parkplatz aus fuhren wir mit der Straßenbahn ins Zentrum. Dort erwartete uns eine 3-stündige Stadtführung, die uns sogar zu einer der ältesten Gelaterias führte. Im Anschluss daran durften alle die Stadt selbstständig erkunden, Florentinisches Steak essen und Souvenirs kaufen.

Der Dienstag startet etwas gemütlicher, wir durften in den italienischen Schulalltag hinein schnuppern. In Kleingruppen nahmen wir am Englisch-, Italienisch und Kunstunterricht teil. Die gesamten Schüler erlebten außerdem eine Sportstunde mit. Nach einem Mittagessen in Familie trafen wir uns erneut im Stadtzentrum von Padua. Dort besichtigten wir einen der ältesten Botanischen Gärten Italiens. Den Abend ließen die Schüler in Gemeinschaft im Padua ausklingen.

Venedig besuchten wir am Mittwoch. Wir trafen uns am Hauptbahnhof von Padua, um mit dem Zug nach Venedig zu fahren. Dort angekommen, begaben wir uns direkt auf Stadtbesichtigung. Letztendlich durften wir mit einer Gondel über den Canale Grande fahren. Am Markusplatz angekommen, durften die Schüler zwei Stunden Freizeit genießen und die Kanäle und Gassen selbstständig erkunden. Am Ende unseres Venedigausfluges gönnten wir uns ein Eis, beim beliebtesten Eisladen der Venezianer. Nach der Zugfahrt zurück nach Padua entließen wir die Schüler zu ihren Gastfamilien.

Der Donnerstag sollte bereits unser letzer offizieller Austauschtag sein. Am Morgen erlebten wir eine Stunde über Journalismus, im Anschluss daran beteiligten wir uns am Deutschunterricht. Den Mittag verbrachten die deutschen Schüler mit einem letzten Familienmittagessen und den Vorbereitungen auf das Abschlussfest am Abend. Am Nachmittag besuchten wir die zweitälteste Universität Italiens, die Uni von Padua, in der unter anderem Galileo Galilei unterrichtete. Um 19 Uhr trafen wir uns in der Aula der Schule zu unserem Abschlussabend mit Familien und Freunden. Mit einem riesigen italienischen Buffet, einem ersten Videoeinblick der Deutschlandwoche, italienischen Liedern und netten Gesprächen beendeten wir den Abend.

Der Freitagmorgen begann mit etwas gedrückter Stimmung. Bereits gegen 8 Uhr trafen wir uns mitsamt unserem Gepäck an der Schule. Zum gemeinsamen Frühstück wurden Rester des Abschlussabends vertilgt. Langsam begannen wir uns zu verabschieden. Nach zahlreichen Tränen und Umarmungen und Verabredungen zum Wiedersehen, stiegen wir 10:30 Uhr in den Bus, der uns zum Flughafen brachte.

Von Venedig flogen wir über Frankfurt nach Dresden zurück, wo wir 18 Uhr bei unseren deutschen Familien, glücklich, geschafft und etwas traurig ankamen.

In den letzten Schulwochen im Juni wurden dann die Reisetagebücher und weitere Arbeitsergebnisse in den italienischen Grundkursen vorgestellt und es wurde abschließend über das tolle Erlebnis gesprochen. Vereinzelt stellten ausgewählte Schüler in den Klassenstufen 9 und 10 ihre Erfahrungen vor, um Schüler für den nächsten Austausch zu informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Vitzthum Gymnasium Dresden dankt dem Förderverein und der Landesdirektion Sachsen für die finanzielle Unterstützung bei diesem Projekt.

 

DSC_0283.JPG

Messen und Wettbewerbe

Vitzthum-Messe

Wettbewerbe

Deutsch

  • Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels

Physik

Chemie

Mathematik

Sport

  • Pfefferkuchenturnier
  • Schulmeisterschaften Hochsprung
  • Beachvolleyballturnier

Informatik

Fachübergreifend

vitz_chancen_05_800x534

Praktikum

Praktikum

  • findet verpflichtend in Klasse 9 statt,
  • umfasst einen vorgegebenen Zeitraum von 14 Tagen,
  • wird in einem Unternehmen durchgeführt,
  • sollte vorzugsweise in Sachsen, in Ausnahmefällen in einem anderen Bundesland stattfinden.
  • Alle Unterlagen sind vollständig auszufüllen und spätestens einen Monat vor Praktikumsbeginn beim Gemeinschaftskundelehrer der Klasse abzugeben.
  • Während des Praktikums sind die erteilten Aufgaben schriftlich anzufertigen und in der ersten Stunde nach dem Praktikum im Gemeinschaftskundeunterricht abzugeben.
  • In der ersten Stunde nach dem Praktikum erfolgt die Abgabe der Praktikumseinschätzung (Kopie) beim Klassenleiter.

Internetadressen zum Nachlesen:

Terminkette für das Schuljahr 2018/19:

  • Für die Eltern erfolgen die Informationen im 1. Elternabend des Schuljahres.
  • Die Schüler werden in der ersten Schulwoche in das Praktikum eingewiesen.
  • Das Praktikum findet im Zeitraum vom 30.04. bis 14.05.2019 statt.
  • Die Praktikumsverträge müssen bis spätestens 15. März 2019 abgegeben werden
  • Abgabe der Aufgaben im Gemeinschaftskundeunterricht in der ersten Stunde nach dem Praktikum
  • Abgabe der Praktikumseinschätzung (Kopie) beim Klassenlehrer zeitnah

Berufs- / Studienorientierung

Wir arbeiten mit dem Berufswahlpass. In der Klassenstufe 9 gewinnen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Arbeitswelt während eines zweiwöchigen Praktikums. Der jeweilige Zeitraum ist im Schuljahresplan zu entnehmen.

Praktikumsbörsen

Fit fürs Studium? Fit für die Zukunft!

Das Vitzthum-Gymnasium unterstützt das Projekt MINToring-Lehramt

Es werden Schülerinnen und Schüler gesucht, die sich vorstellen könnten Lehrer zu werden. Vorranging geht es dabei um die MINT-Fächer, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
Bewerben können sich Schüler am Ende von Klasse 10 bzw. am Anfang der Klasse 11.Das Projekt MINToring-Lehramt:

  • „informiert über die Perspektiven einer Karriere als MINT-Lehrer und motiviert Schüler zur Aufnahme eines entsprechenden Studiums.
  • bereitet angehende Abiturienten durch vielschichtige Praxiseinblicke auf die Anforderungen der Hochschulen vor und erleichtert so den Einstieg in das MINT-Lehramtsstudium.
  • ermöglicht erste praxisorientierte Erfahrungen in der direkten pädagogischen Arbeit an Schulen.“Informationen und Bewerbungsunterlagen unter:

Externe Links zum Thema

vitz_chancen_06_800x534

Inklusion und Sozialarbeit

Inklusionsassistentin

Ich freue mich in diesem Schuljahr am Vitzthum Gymnasium als Inklusionsassistentin Schülern und Schülerinnen mit individueller Unterstützung zum gleichberechtigten Gehen ihres Bildungsweges anbieten zu können.
Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen anspruchsvollen Schultag für die Schülerinnen und Schüler etwas leichter machen können, ein aufmunterndes Wort, Zuhören und ein persönliches Gespräch, ein Lob…
Inhalte des Projektes sind…

  • Begleitung und Förderung der Schülerinnen und Schüler in der Schulgemeinschaft
  • Individuelle Förderung des Lernens, Unterstützung bei der Entwicklung der Lernkompetenz
  • Unterstützung bei der Prävention der Entstehung von sonderpädagogischem Förderbedarf
  • Unterstützung von Maßnahmen zur Erhöhung der Sozialkompetenz

…basierend auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrern, sowie potentiellen Akteuren zur individuellen Abstimmung der begleitenden und unterstützenden Maßnahmen.
Möchten Sie diese Möglichkeit der Unterstützung für Ihr Kind wahrnehmen? Ich freue mich auf ein Gespräch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen.

Projektmitarbeiterin:
Frau Trommer
Mobil 015111839842
Mail jona.trommer@faw.de
im Vitzthum-Gymnasium Dresden, Raum 226

Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Landes und aus Mitteln der Europäischen Union in Umsetzung durch die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Dresden

Schulsozialarbeit am Vitzthum-Gymnasium

Wir freuen uns, seit dem Schuljahr 2017/18 im Vitzthum Gymnasium Schulsozialarbeit anbieten zu können. Als Ansprechpartner stehen wir jederzeit Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern zur Verfügung. Wir bieten:

  • Beratung und Unterstützung bei Themen im schulischen und außerschulischen Bereich für alle Schüler/innen
  • Gruppenarbeiten und Mitwirkung in unterrichtsbezogenen Projekten
  • Offene Gesprächs- und Kontaktangebote
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Ideen der Schüler/innen
  • Vermittlung bei Meinungsverschiedenheiten
  • Eine sozialpädagogische Blickweise im System Schule

Kontakt:

Susann Bräuer

persönlich im Raum 247
susann.braeuer@daa.de
Tel: 01520 611 27 13

Isabelle Seeger

persönlich im Raum 247
Isabelle.Seeger@daa.de
Tel: 0172 7291609

Träger des Projektes ist die Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Termine

26Aug19:0021:00Elternabende ab Klassen 6

02Sep(Sep 2)08:0006(Sep 6)17:00Fächerverbindender Unterricht sowie Fahrten der Klassen 6 und 12

04Sep18:0021:00Elternabende Klassen 5 verbindlich und ab Klassen 6 möglich

10Sep19:0021:00Elternratswahl

14SepTäglichEhemaligentreffen

16SepTäglichBeginn der GTA

19Sep19:0021:00Mimenbühne

23SepTäglich1. Schulkonferenz

04OktTäglichFrei beweglicher Ferientag

10OktTäglichTom Quaas

06NovTäglichElternabende Klassen 10a, 10b

06Nov17:0018:30Science Café

07NovTäglichElternabend Klasse 10c

11NovTäglichElternabende Klassen 10d, 10e

13NovTäglich15Probenlager

25Nov17:0020:00Elternsprechtag

27Nov15:0016:30Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

30NovTäglich07DezAustausch mit französischen Schülern in Dresden

04DezTäglichWeihnachtskonzert der Chöre und der Band

09DezTäglichWeihnachtskonzert des Orchesters

19Dez10:0011:15Puppentheater für die Klassen 5

20DezTäglichPfefferkuchenturnier der Klassen 9-12

20Dez10:0011:15Puppentheater für die Klassen 6

13JanTäglichElternabend für die Profilwahl Klasse 7

21Jan07:3013:00Abgabe der Facharbeit bis 13 Uhr

31Jan17:0019:00Abend der offenen Tür

04FebTäglichFasching für die Klassen 5

Wetter in