Angewandtes Methodentraining

Die Entwicklung von Lernkompetenz zielt darauf, das Lernen zu lernen. Unter Lernkompetenz wird die Fähigkeit verstanden, selbstständig Lernvorgänge zu planen, zu strukturieren, zu überwachen, ggf. zu korrigieren und abschließend auszuwerten. Zur Lernkompetenz gehören als motivationale Komponente das eigene Interesse am Lernen und die Fähigkeit, das eigene Lernen zu steuern. (Vgl. Sächsischer Lehrplan)

Deshalb erwerben unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 im Rahmen des „Angewandten Methodentrainings“ vor allem Wissen zu Techniken des Lernens, das sie individuell situationsgerecht einsetzen können. Der Lehrgang wird hauptsächlich im Rahmen einer Wochenstunde in den Klassen 5 und 6 als Pflichtfach für jeden Schüler unterrichtet. In den folgenden Jahren geschieht der Erwerb im laufenden Unterricht. Die Grundlage ist ein für das Vitzthum-Gymnasium verbindliches Methodencurriculum. Dem Schüler wird das Material in Form eines Hefters bzw. ergänzender Blätter jeweils zu Beginn des Schuljahres ausgereicht.

Inhalte:

  • Techniken der Arbeits-, Zeit- und Lernregulation
  • Systematisches Einüben bestimmter Lernprozesse und Arbeitstechniken
  • Aneignung und Anwendung grundsätzlicher Strategien zur Informationsbeschaffung und-verarbeitung
  • Strategien für Präsentationen
  • Förderung der Selbstorganisation und Selbstkontrolle
  • Motivations- und Konzentrationstechniken
  • Kooperations- und Kommunikationstechniken